Unterrichtsmethode „flipped classroom“ – umgedrehter Unterricht mit iPad

„flipped classroom“ steht wörtlich für „umgedrehtes Klassenzimmer“. Es handelt sich hierbei um eine Unterrichtsmethode, die den traditionellen Unterricht andersherum denkt:

  • Lehrer erstellt Lernvideos zum Thema
  • Schüler lernen in eigenem Tempo zuhause (z.B. über YouTube)
  • in der Schule die Inhalte mit unterschiedlichen Methoden und Aufgabenstellungen einüben
  • Ziel: der Lernende soll aktiver werden, übernimmt Verantwortung für seinen Lernprozess. Lehrer haben in der Unterrichtsphase mehr Zeit für die individuellen Belange/ Lernfortschritte der Schüler („Lernbegleiter“).

Die Kollegen Sebastian Schmidt (YouTube), Sebastian Stoll (Homepage), Carsten Thein und Felix Fähnrich (YouTube) wurden für die Implementierung der Methode 2016 mit dem „MINT von morgen“-Preis ausgezeichnet. Auf ihren Kanälen kann man einen guten Eindruck gewinnen, wie so solche Lernvideos aussehen können.

Modifizierter Einsatz an der Förderschule

Seit kurzem habe ich meinen Mathe-Unterricht auch „geflipped“ mit bisher sehr positiven Erfahrungen. Ich gehe allerdings davon aus, dass unsere Schüler zuhause nicht immer die Möglichkeiten haben, sich die Videos anzusehen. Deshalb habe ich die Video-Phase in den Unterricht gelegt. Zudem bette ich die Methode in eine kooperative Lernform (think-pair-share“) ein, um die Lernfortschritte zunächst im Austausch mit anderen Lerndenen zu vertiefen.

So sieht das konkret aus:

  • Lernvideo zum Thema alleine ansehen (think): Videos sind so gestaltet, dass die Schüler häufig parallel mit konkretem Material arbeiten oder Beispielaufgaben begleitend zum Video aufschreiben.
  • Austausch mit Klassenkameraden (pair): eine Wiederholungsaufgabe wird kooperativ erarbeitet.
  • Gruppentisch (share): Schüler erklären Gelerntes, Fragen werden geklärt, Übergang in eine längere Übungsphase (Lehrer als Lernbegleiter).

Eigene Lernvideos ganz einfach erstellen:

  • mit der App Explain Everything (Post + Tutorial hier!)
  • Vorgang einfach mit Kamera/ iPad abfilmen
  • auf vorhandene Lernvideos zurückgreifen (z.B. YouTube)

Viele Grüße Philipp

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Unterrichtsmethode „flipped classroom“ – umgedrehter Unterricht mit iPad

  1. Hallo Philipp,

    toll, dass du Gefallen am Flipped Classroom findest und versuchst diesen in deinem Unterricht einzusetzen 🙂

    Zu deinem Blog ein paar Anmerkungen:
    Das Konzept heißt „Flipped Classroom“ (Felix Fähnrich und Carsten Thein bezeichnen ihre Umsetzung des Konzepts als „Flip the Classroom“)
    Der verlinkte YouTube – Kanal ist nicht unser gemeinsamer Kanal, sondern lediglich der von Felix und Carsten.
    Sebastian Schmidts Kanal findest du hier:
    https://www.youtube.com/channel/UC5fmHcYneeEzpAjORhgHrnQ
    Seine Webseite ist hier zu finden: https://www.flippedmathe.de/
    Meinen YouTube Kanal findest du hier:
    https://www.youtube.com/channel/UCge5loR9wYKLHfK4er0ennQ
    Meine Webseite hier: https://www.180grad-flip.de/

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude beim Entwickeln deines eigenen Flipped Classrooms und hoffe, dass du uns auf deinem Blog auf dem Laufenden halten wirst.

    Herzliche Grüße
    Sebastian Stoll

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s