Bitsboard Pro – Lernspiele auf dem iPad erstellen

Bitsboard ist im Bereich der Sonderpädgagogik ein absolutes Muss!

Die Basis von Bitsboard ist das Erstellen von Boards (Tafeln). Ein Item hierfür besteht aus einem Bild, einer Bezeichnung, einer Beschreibung und einer Sprachaufnahme. Einmal erstellt, kann man mit einem Board über 30 unterschiedliche Lernspiele durchführen (von Memory bis Quiz alles dabei!).

Übersicht Lernspiele:

Übersicht Spiele

 

Vorteile :

  • Board einmal erstellen, über 30 unterschiedliche Lernspiele nutzen
  • Lernspiele im Einzelnen anpassbar (Umfang, Darstellung, Schwierigkeit …)
  • Optisch klar aufgebaut, intuitiv für Schüler
  • direktes Feedback zu Antworten (optisch, akustisch)
  • Tafeln erstellen sehr leicht
  • Tafeln können in Klassen (classes) organisiert werden. Wenn jemand einer Klasse folgt, erhält er automatisch neue Boards, die man hinzufügt.
  • einfaches Teilen der Tafeln (Bitsbaord Community, Dropbox, eMail, Airdrop usw.)
  • Online-Katalog mit vielen fertigen Boards (allerdings überwiegend auf Englisch!)
  • fertige Boards können einfach angepasst werden (z.B. Bilder aus englischem Board übernehmen und deutsche Bezeichnungen einfügen).

Nachteile

  • man braucht die PRO Version, um Boards richtig teilen zu können
  • Einzellizent mit 19,99€ relativ teuer
  • kleinere Bugs in der App (gerade beim Erstellen von Tafeln)
  • Online-Katalog enthält überwiegend englische Tafeln
  • Workflow auf iPad (bei mir) deutlich langsamer als am PC (z.B. mit learningapps.org)

Item erstellen

Übersicht ItemsIch habe heute erst ein Board zum Thema „das Auge“ erstellt, dass die Kids heute motiviert und ausdauernd gespielt haben! Kann die App nur wärmstens empfehlen!Lernspiel zum Auge

LG Philipp

YouTube App bei LearningApps.org

Ich habe ja erst kürzlich über die Plattform learningapps.org berichtet. Einer speziellen App möchte ich aber nochmal einen extra Post widmen:

Es besteht die Möglichkeit Videos/ Audiofiles auch direkt übers Internet in die App „Audio/ Video mit Einblendungen“ einzubinden. Konkret kann man also z.B. ein YouTube Video direkt online einbinden und an selbstdefinierten Stellen Marker setzen und z.B. Fragen einblenden lassen.Video mit Einblendungen

Der Große Vorteil an dieser App ist, dass das Video/ Audio-File an einer vordefinierten Stelle anhält und man einen Text einblenden kann. Wenn dieser gelesen wurde und man auf „OK“ klickt geht das Video weiter. So muss man sich nicht alle Inhalte des Videos bis zum Ende merken.

Vor allem Schüler, denen es schwer fällt Inhalte zu extrahieren dürfte das eine große Hilfe sein. Außerdem kann man zwischen den einzelnen Schritten durch Klicken auf eine der „Kapitel-Zahlen“ springen oder vergangene Schritte wiederholen.

In meiner ersten App geht es um eine Vorgangsbeschreibung zum Thema „einen Papierhut falten“. Die Schüler sollen den Vorgang beobachten und sich an der passenden Stelle Notizen machen. Diese werden anschließend zu einer Vorgangsbeschreibung verschriftlicht.

Hier könnt ihr euch die App ansehen: einen Papierhut falten

Philipp

LearningApps.org – digitale Unterrichtsbausteine erstellen

LearningApps.org ist ein super Autoren-Werkzeug, zur Erstellung multimedialer Bausteine für den Unterricht! Die Bedienung ist kinderleicht und man kann differenziertes Online-Übungen in kurzer Zeit erstellen!

Die Grundidee: Man hat eine Idee, wählt sich eine Vorlage aus, füllt diese mit Inhalt und teilt die App anschließend mit allen Usern und stellt sie einfach den Schülern zur Verfügung!LearningApps.org

Die Vorlagen

Man kann hier aus einer ganzen Reihe von unterschiedlichen Vorlagen wählen. Entweder erstellt mein eine ganz eigene, neue App oder man kann Apps anderer User verwenden oder auf die eigenen Bedürfnisse anpassen!Vorlagen

Vorteile:

  • kostenlos, einfache Registrierung
  • Erstellung einer App geht sehr schnell!
  • Plattformunabhängig, läuft auf allen Tablets/ Computern …
  • Online, keine Installation eines Programms notwendig
  • vollständig anpassbar/ individualisierbar
  • Katalog mit Apps anderer User
  • vorhandene Apps können sehr einfach angepasst werden.
  • Weblink/ QR-Code wird nach Erstellung der App direkt mitgeliefert
  • kann am PC/Mac erstellt werden

Nachteile:

  • Endgeräte brauchen eine Internetverbindung
  • Da die App am Ende im Internet steht (öffentliche App), sollte man verstärkt auf das Urheberrecht achten!

Wie kann man die Apps zugänglich machen?

  • QR-Code auf Leinwand projizieren, Schüler scannen mit mobilen Endgeräten
  • QR-Code/ Weblink auf Arbeitsblatt einfügen
  • QR-Code in Wochenplan einbinden
  • Übungen auf Computer/ Tablet für Schüler voreinstellen
  • Schüler können mit eigenem Smartphone/ Tablet Übungen jederzeit/ überall durchführen

Ich verwende LearningApps sehr häufig im Unterricht und binde die Übungen über einen QR-Code in den Wochenplan der Schüler ein. Ich kann dieses Tool wirklich sehr empfehlen und meine Schüler profitieren hiervon deutlich!

Downloads:

Grüße Philipp

learningsapps.org via QR-Codes in den Unterricht einbinden

Seit Kurzem verwende ich selbst erstellte Lern-Apps in meinem Mathe-Unterricht.

Diese lassen sich mühelos und in kürzester Zeit auf auf learningsapps.org erstellen und über Links oder eben auch QR Codes an anderer Stelle einbinden.

ganz einfach eigene Lern-Apps erstellen
ganz einfach eigene Lern-Apps erstellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit die SchülerInnen problemlos mit ihrem iPad auf die Apps zugreifen können, binde ich diese aktuell über QR Codes beispielsweise auf Arbeitsblätter oder eben auch in den Wochenplänen ein.

Wochenplan Mathematik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LG Philipp