Tutorial: Lernvideos mit Explain Everything erstellen

Nach dem Konzept des „flipped classroom“ erarbeitet sich der Lernenden die Inhalte zunächst selbst über professionelle Lernvideos, bevor das neu erworbene Wissen im gemeinsamen Austausch und durch Üben gefestigt wird.

Auch im „normalen“ Unterricht lassen sich Lernvideos super einbinden und ermöglichen es Schülerinnen und Schülern die Inputs zu den Themen nochmal anzusehen, bei Unklarheiten zu pausieren/ zu wiederholen oder das Video durch eigenes Mitschreiben/ Mitmachen weiter zu verinnerlichen.

Ich habe hierfür ein Tutorial zu den grundlegenden Funktionen erstellt:

App Store: https://itunes.apple.com/de/app/explain-everything-classic/id431493086?mt=8

Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.morriscooke.explaineverything&hl=de

Grüße Philipp

iPad als Tageslichtprojektor nutzen

Ich persönliche nutze den Tageslichtprojektor eigentlich nur noch um Dinge darauf abzulegen … denn er lässt ich mühelos mit dem iPad ersetzen.

Technisch ist das nichts Neues, es kann aber vor allem für Kollegen, die einen gesunden Respekt vor iPad und anderen digitalen Medien haben, ein guter Startpunkt sein.

iPad als Tageslichtprojektor

Hierfür benötigt man eine iPad Halterung  wie z.B. die bei uns verwendete Belkin-Tablet-Stage. Vorteil diese Halterung ist, dass sich das iPad gut fixieren lässt, der Tragearm höhenverstellbar ist und eine kleine LED-Lampe für ein helles Bild sorgt!

Wie gehts?

  • iPad in der Tablet-Stage fixieren
  • iPad via AirPlay verbinden (in iOS 10 nur ein Klick!)
  • Kamera-App öffnen (Tipp: lange mit dem Finger auf dem Display bleiben, um den Autofokus zu deaktivieren! Sonst justiert die Kamera ständig nach)
  • Alternativ: Belkin Stage (oder andere App) –> hier kann man auch direkt auf das Live-Bild schreiben etc.

Vorteile:

  • Technik u.U. sowieso im Klassenzimmer vorhanden und kann genutzt werden.
  • Folien/ Arbeitsblätter nicht mehr seitenverkehrt!
  • mobil: Tablet-Stage und iPad können überall im Raum platziert werden.
  • Fotos/ Videos vom Gezeigten können direkt aufgenommen werden!
  • kann auch zum Sichern/ Präsentieren von Schüler-Ergebnissen genutzt werden (einfach Heft/ Arbeitsblatt abfilmen)

Die Tablet-Stage kann bei Bedarf auch über Schrauben auf dem Untergrund fixiert werden.

LG Philipp

Link Tablet-Stage: http://www.belkin.com/de/p/P-B2B054/

Link Belkin Stage App: https://itunes.apple.com/de/app/stage-interactive-whiteboard/id584574701?mt=8

 

 

Schweineherz präparieren mit digitaler Unterstützung

Der Einsatz von iPads und das Einbinden konkreter Handlungsmöglichkeiten im Unterricht muss sich nicht ausschließen, ganz im Gegenteil.

Bei meiner aktuellen Unterrichtseinheit in Natur und Technik zum Thema „Herz-Kreislauf-System des Menschen“ versuche ich sowohl digitale als auch praktische Inhalte ergänzend einzusetzen.

Schweineherz präparieren
In der letzten Stunde haben wir gemeinsam Schweineherzen präpariert und die iPads hierfür begleitend eingesetzt:

  • iPad als Dokumentenkamera (mit Belkin Tablet Stage + Beamer)
  • Schüler filmen und fotografieren ihre Arbeitsfortschritte
  • Schüler beschriften Bestandteile des Herzens mit der App „Skitch“
  • Visualisierung der Funktion des Herzens mit unterschiedlichen Apps

Belkin Tablet Stage

Die Belkin Tablet-Stage ersetzt die Dokumentenkamera. Sie ist auch für andere Tablets einsetzbar und vermutlich das wackelfreie Demonstrieren und die Aufzeichnung der einzelnen Arbeitsschritte.

Screenshot HerzScreenshot Herz2

Essential Anatomy

Begleitend oder vorbereitend zum Sezieren kann man viele unterschiedliche Apps verwenden, die beispielsweise das Herz in 3D-Animation zeigen, wie es schlägt und wie der Blutfluss funktioniert.

Durch die Kombination von iPad und konkreten Materialien kann hier eine sehr gute Verzahnung zwischen Theorie und Praxis in einer sehr anschaulichen Art und Weise erzielt werden. Ich versuche das so oft wie möglich derart zu arrangieren und habe hier bisher gut Erfahrungen gemacht.

viele Grüße

Philipp

iPad XXL – Magnetpinnwand als Visualisierungshilfe

Das Arbeiten mit den iPads und unterschiedlichen Apps ist für viele meiner SchülerInnen bereits Alltag. Lediglich das Auffinden der Apps nach verbaler Anweisung („öffnet mal bitte iMovie“) gestaltet sich gelegentlich etwas zäh.

Um das zu vereinfachen, habe ich eine Magnetpinnwand in iPad-Form entworfen und gebaut.

Foto 25.02.15 12 10 06

Sie besteht aus einer zurecht gesägten Sperrholzplatte und einer Metallplatte aus dem Baumarkt. Diese habe ich aus optischen Gründen noch mit selbstklebender weißer Folie überzogen.

Wozu das Ganze?

  • Visualisierung aller bisher bekannten Apps als Motivation der SchülerInnen
  • Apps zeigen und abnehmen
  • Namen und Symbole der Apps lernen/ vertiefen

Die Apps können natürlich frei angepasst werden.

Meine Klasse findet die Pinnwand super und ich bin sehr gespannt, wie gut sie ihren Zweck künftig erfüllen wird 🙂

LG Philipp

Hilfsmittel für Microsoft Office

Aktuell arbeite ich mit den Klassenstufen 5, 7 und 8 im Fach „Medien“. Hierbei geht es anfangs vor allem darum, spielerisch Grundkenntnisse mit Microsoft Word und Microsoft PowerPoint zu erlangen. Ich habe mir hier viele unterschiedliche Zugangsweisen ausgedacht, die die Kinder auch zum Großteil verstehen und recht selbstständig anwenden können.

Ein häufig auftretendes Problem ist allerdings das Behalten des Gelernten. Gewisse Grundfunktionen werden von den meisten nicht vergessen, speziellere Dinge wie beispielsweise das Drehen einer Seite in Word hingegen, sind oft nicht mehr präsent.

IMG_2433

Ich habe bis jetzt gute Erfahrungen damit gemacht, wenn man das Gelernte in Form eines Wandbilds/ Plakates im Computerraum/ Klassenzimmer permanent visualisiert. Auftretende Fragen können so häufig schon mit dem Verweis auf selbiges geklärt werden.wordschriftart

einfügen absatz

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide Hilfsmittel können hier runtergeladen werden:

LG Philipp

Erklärbär mal anders … App „Explain Everything“

Wie in einem anderen Post bereits gezeigt, lassen sich auch abstrakte Inhalte mithilfe von PowerPoint grafisch recht schick aufbereiten. Diese Methode setzt allerdings recht fundierte Kenntnisse mit dem Programm voraus, vor allem im Bereich Bewegungsanimationen.

Deutlich einfacher geht das mit der App „Explain Everything“

Das Prinzip ist schnell erklärt: Man hat ein Whiteboard, dass mit allen erdenklichen Inhalten gefüllt werden kann: z.B. Fotos, Videos, Sounds, eigenen Zeichnungen etc.. Alle Bewegungen/ Aktionen auf dem Whiteboard lassen sich mittels Knopfdruck „abfilmen“. So kann man Animationen beispielsweise durch direktes Verschieben und/oder Vergrößern eines Objektes erzeugen. Also eine sehr einfache und effektive Art Inhalte zu visualisieren und zu erklären!

Unterrichtsbeispiel: Experiment „Zaubersand“ (hydrophober Sand)

Die Anwendungsmöglichkeiten der App sind sehr vielfältig und sie eignet sich sehr gut, um Inhalte auf einfache und schnelle Weise passend darzustellen.

> Link App-Store (2,69 €)

LG Philipp

 

Apple TV – iPad ganz groß

Um die Inhalte des iPads auch auf der großen Leinwand sehen zu können hat unsere Schule kürzlich ein Apple TV (3. Generation) angeschafft. (Link zum Hersteller)

Bildschirminhalte mittels Apple TV auf den Beamer übertragen
Bildschirminhalte mittels Apple TV auf den Beamer übertragen

Mit Hilfe dieses Geräts lassen sich Bild- und Audiosignale des iPads via AirPlay schnurlos auf ein HDMI-fähiges Endgerät (Beamer, Fernseher) übertragen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich das Apple TV und das iPad im gleichen (WLAN) Netzwerk befinden.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht:

  • Videos/Filme/Audiofiles auf der Leinwand zeigen
  • Fotos/Diashows vorführen
  • Präsentationen (PowerPoint oder Keynote) vorführen
  • iPad als interaktives Whiteboard bzw. Tafelersatz (siehe Thread)
  • iPad als Dokumentenkamera (siehe: Thread)
  • Apps vorführen und erklären
  • Bedienung des Geräts erklären
  • uvm.

Wem die Anschaffung des Geräts mit knapp 100€ zu teuer ist, für den gibt es aber auch Alternativen (siehe Beitrag Apple TV simulieren)

Die Inbetriebnahme des Apple TV ist ganz simpel. Ich habe das in einer ausführlichen Anleitung nochmal zusammengestellt:

Downloads

  • Anleitung Apple TV (Klick)
  • Anleitung Apple TV simulieren (Klick)
  • Ideen WLAN im Klassenzimmer (Klick)

LG Philipp