WLAN = wichtiges LAN!

Wer bereits mit iPads arbeitet und in der Schule keinen WLAN Hotspot hat, der hat sicherlich schnell gemerkt, wie zeitaufwendig die Verwaltung/ Aktualisierung der Geräte sein kann.

WLAN stellt nach wie vor einen Streitpunkt in der Schule dar, vor allem das Anbringen flächendeckender Netze zur Nutzung der iPads im gesamten Gebäude wird vor dem Hintergrund der Strahlung und dem Zusammenhang mit der körperlichen Entwicklung der SchülerInnen als sehr problematisch angesehen.

Meine eigenen Erfahrungen der letzten Monate haben mir sehr deutlich gemacht, was es für einen enormen Zeitaufwand bedeutet, die Geräte ständig mit nach Hause nehmen zu müssen. Auch das Installieren kleinerer Updates wird so zum riesen Unterfangen.

Wer iPads an seiner Schule implementieren möchte, der sollte die Wichtigkeit eines WLAN-Hotspots von Anfang an betonen und darauf beharren, dass so etwas installiert wird.

Vor allem in kleineren Schulen ist die Verwaltung der Geräte schnell die Aufgabe eines Einzelnen, der mangels technischer Infrastruktur noch mehr Zeit und Mühe einbringen muss, als ohnehin schon notwendig. Wenn man die Geräte irgendwann über eine MDM-Lösung (Mobile Device Manamgent) managen möchte, für den ist eine stabile WLAN Verbindung fundamental.

Grüße Philipp

Apple TV simulieren

Beim Unterrichten vor einer Klasse ist es häufig sehr wichtig Bilder, Videos oder Präsentationen in angemessener Größe an die Wand zu projizieren.. Dies ist auch mit dem iPad problemlos möglich.

Hierfür benötigt man normalerweise eine Apple TV Box (ca. 100 €). Wem diese Lösung aber zu teuer ist, für den gibt es auch noch eine günstigere Alternative. 

Mittels Software kann man ein Apple TV ganz einfach simulieren. Auf dem iPad erkennt man keinen Unterschied zum handelsüblichen AirPlay und es werden sowohl Bild- als auch Audiodateien schnurlos übertragen.

Das braucht man:

  • Laptop oder stationären Computer (PC oder Mac)
  • Beamer + Verbindungskabel
  • Software: Reflector (Homepage,  Einzellizenz:12,99$) / alternativ: AirServer (Homepage, gratis)
  • ggfs. alten WLAN Router

So funktioniert´s:

Nachdem man die Reflector Software installiert hat, kann man den eigenen Computer ganz normal über AirPlay auswählen und ansteuern. Voraussetzung ist, dass sich beide Geräte im gleichen WLAN Netzwerk befinden.

Control Center öffnenComputer auswählenBildschirminhalt übertragenBildschirmübertragung auf dem ComputerZum besseren Verständnis habe ich eine ausführliche Anleitung (Link) erstellt. Hier wird auch erklärt, wie man mit geringen Mitteln eine WLAN Lösung ins Klassenzimmer bekommt.

Durch diese Bildschirmübertragung erschließen sich viele neue Möglichkeiten zum Einsatz des iPads im Unterricht. Diese werde ich im Blog noch in gesonderten Threads genauer vorstellen.

Download: Ausführliche Anleitung

Viel Spaß damit

LG Philipp